Gratulation allen Frühlingsläuferinnen und Läufern in Innsbruck

Sichtbare Frühlingsgefühle in Bewegung beim Innsbrucker Frühlingslauf (Bild Haller 2737)

Bayerische Laufzeitung, 10. April 2024

Gratulation allen Frühlingsläuferinnen und Läufern in Innsbruck

Die Lust der Tiroler auf das Laufen ist offensichtlich. Schon Tage vor der Laufveranstaltung hieß es im Büro von Innsbruckläuft, Turnerschaft Innsbruck/ Sektion Laufen: „Nichts geht mehr, wir sind ausgebucht.“. Bei 1.200 Anmeldungen machte das Team einen Stopp, mehr Teilnehmer hätten an manchen Punkten entlang der Strecke den reibungslosen Ablauf behindert. Eröffnet wurde die 22. Auflage von Stadträtin Elli Mayr und IKB-Vorstand Hermann Müller. Für jeden Teilnehmer gab es neben Glückshormonen und unvergesslichen Momenten im Ziel ein Starterbag von TirolMilch sowie einen wieder blühenden Blumengruß der Gärtnerei Jäger.

Respekt! Bei diesen Sommertemperaturen zu laufen war kein Honigschlecken. Nun heißt es Flüssigkeit tanken, Speicher wieder auffüllen, Muskeln massieren, Beine hochlagern. „Ihr seid großartig, so macht es auch uns Spaß für euch zu arbeiten“, sagt der Veranstalter.

In Innsbruck aber geht es bald weiter mit dem 39. Stadtlauf Innsbruck powered by Tiroler Tageszeitung. Schon am 26. Mai 2024 ab 09.30 Uhr mit Start und Ziel am Landestheatervorplatz – mit 10km Hauptlauf, 5 km Genusslauf, 4 x 2,5 km Staffellauf, und viva con Agua Spendenlaufen im Zuge des Familienlaufes und der Schüler*innenläufe. Informationen und Anmeldung hier

18. Obermain Bad Staffelstein Marathon bei Frühlingswetter am 7. April

Der Autor besuchte Bad Staffelstein und bei seinem 65. Marathonlauf den Obermain Marathon

Bayerische Laufzeitung, 9. April 2024

Von Rainer Leyendecker

Obermain Bad Staffelstein Marathon bei Frühlingswetter am 7. April

Im Jahre 2005 initiierte und organisierte Karl-Heinz Drossel das erste Event und bis heute ist er der Chef dieses Laufes um Bad Staffelstein (274 m NN im Oberen Maintal), unterstützt von vielen fleißigen Helfern. Karl-Heinz, über 30 Jahre schon Fachlehrer an der hiesigen Realschule, war früher selbst aktiver Läufer, nahm drei Mal 1995, 1996 und 2004 am Rennsteiglauf teil und absolvierte 1999 in Grünheide seinen einzigen 100 km Lauf.

Bei der erfolgreichen, sehr gut nachgefragten Premiere kamen 327 Marathonis und 528 Halbmarathonis ins Ziel. Getoppt wurden erstere nur mit je 331 Finishern in 2011 und 2012. Beim fast flachen HM stammt der Rekord mit 1.175 Finishern aus 2010, als hier auch die Bayerischen Meisterschaften stattfanden. In den beiden Folgejahren kamen auch über 1.000 Aktive ins Ziel. Seit 2016 kommt der flache 12,5 km Lauf hinzu mit 340 Aktiven als Teilnehmerrekord 2019. Nun fand er zum 18. Mal mit wieder über 1000 Finishern statt. >> Sein Livebericht >> 2024.04 Obermain Marathon Bad Staffelstein

Erfolgreicher Genusslauf für alle Sinne

Landrat Ihlenfeld beim Start zum 13. Marathon Deutsche Weinstraße

Bayerische Laufzeitung, 9. April 2024

Erfolgreicher Genusslauf für alle Sinne

  1. Marathon Deutsche Weinstraße Erlebnis für Sportler und Zuschauer

Der Marathon Deutsche Weinstraße lebt vom Pfälzer Lebensgefühl: Gastfreundschaft, Lebensfreude und die schöne Pfälzer Landschaft machen diesen Lauf so einzigartig. Umso besser, wenn das Wetter mitspielt wie an diesem Wochenende: Bestes Frühlingswetter ließ den 13. Marathon Deutsche Weinstraße am Sonntag, 7. April zum Erlebnis für Sportler und Zuschauer werden.

Um kurz nach 10 Uhr fiel am Sonntag der Startschuss durch Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld und es ging los für rund 2500 Läuferinnen und Läufer. Auf dem Weg nach Bad Dürkheim und zurück nach Bockenheim warteten 42,195 Kilometer auf die Marathonis, die Halbmarathonis drehten bereits in Kleinkarlbach wieder um. Der „Staffelstab“ zwischen zwei Duo-Marathonis wurde in Bad Dürkheim am Stadtplatz übergeben. Das Ziel erreichten beachtliche 635 Marathonis und 1420 Halbmarathonis sowie 188 Duo-Marathon-Teams (mit je zwei Läufern). Die Sportlerinnen und Sportler konnten während des Laufs unglaubliche Aussichten genießen: Rebenmeer rechts und links, Bad Dürkheim mit Kurpark, Salinen und renaturierter Isenach oder die Burg Neuleiningen – an schönen Blicken mangelte es nicht. Motivation gab es an vielen Stellen noch dazu: Rund um die Aktionspunkte in den Ortschaften, entlang der Strecke und im Start- und Zielbereich in Bockenheim versammelten sich etwa 20.000 Zuschauer, um die Sportler kräftig anzufeuern. Weiterlesen

DECATHLON – Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Lauf

Bayerische Laufzeitung, 9. April 2024

DECATHLON – Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Lauf

Der Laufsport ist mehr als eine Aktivität – er ist eine Leidenschaft, die Körper, Geist und Seele gleichermaßen anspricht. Die Sportart ist ideal, um den Kopf freizubekommen und individuelle Ziele zu verfolgen. DECATHLON bietet beste Unterstützung dabei mit den neuen Laufschuhen der Expertenmarke KIPRUN. Durch die hervorragende Dämpfung und die gute Energierückgabe sind sie perfekt für ein abwechslungsreiches, regelmäßiges Lauftraining.

Gute Laufschuhe sind die Basis für ein erfolgreiches Training. Die Designteams bei KIPRUN brennen für den Laufsport und arbeiten im engen Austausch mit der Community, um die bestmöglichen Modelle für regelmäßiges Laufen zu entwickeln. Es gibt spezielle Damen- und Herrenmodelle, die an die jeweilige Anatomie angepasst sind. Für 2024 gibt es mit dem KS900 2 und dem KD900 Light zwei neue Modelle, die alle Läufer:innen bei ihren individuellen Zielen bestens unterstützen.

Maximaler Komfort im Lauftraining – KIPRUN Laufschuhe KS900 2 Weiterlesen

Mattoni Karlovy Vary Lauffestival 2024

Bayerische Laufzeitung, 8. April 2024

Mattoni Karlovy Vary Lauffestival 2024

Karlsbad, eine Stadt in der Tschechischen Republik, ist diesen Mai ein Muss, wenn Sie Läufer sind oder einen Läufer in Ihrer Familie und Ihren Freunden haben. Karlsbad, grob übersetzt „Karlsbad“, ist eine Stadt mit einer reichen Geschichte, atemberaubender Natur und malerischen Straßen. Während die Läufer über die Strecke navigieren, erleben sie eine perfekte Besichtigungstour durch das Zentrum und den Fluss Teplá und schaffen so eine malerische Kulisse, die jeden Schritt inspiriert.

Die Stadt ist Teil des Westböhmischen Bäderdreiecks. Mit diesem Titel erhielt die Stadt im Jahr 2021 den ehrenvollen Titel UNESCO-Weltkulturerbe im Rahmen der „Great Spas of Europe“. Die Stadt ist bekannt für ihre heißen Mineralquellen, atemberaubenden pastellfarbenen Häuser, Luxushotels und prächtigen Villen. Darüber hinaus ist Karlsbad filmisch und weltweit für seine Rolle in der Filmindustrie bekannt, insbesondere für das internationale Filmfestival (Casino Royale, The Grand Budapest Hotel).

Am 18. Mai organisiert RunCzech zum ersten Mal ein komplettes Lauffestival genau in dieser Kurstadt, die nur zwei Stunden von der Hauptstadt Prag entfernt liegt. Vor diesem Hintergrund ist Laufen in Karlsbad eine perfekte Kombination aus Laufen und einem kurzen, erholsamen Vorsommerurlaub. Weiterlesen

1.Sonneberger Night-Run in der Spielzeugstadt Sonneberg am 10. Mai

Bayerische Laufzeitung, 8. April 2024

1.Sonneberger Night-Run in der Spielzeugstadt Sonneberg am 10. Mai
 
Sonneberg befindet sich schon in Thüringen, jedoch in unmittelbarer Nähe zur bayerischen Landesgrenze. Deshalb gehört diese Premiere natürlich in den großen Laufkalender von BAYERN LÄUFT. Der aktualisierte Laufkalender für den Monat Mai erscheint in wenigen Tagen hier. Ein Tipp von einem Lauffreund: hast Du schon in jedem deutschen Bundesland einen Lauf erlebt?
 

Marek und Rottmüller siegen am Stampfl

Einen schönen Zweikampf bei noch schönerem Wetter lieferten sich um den Sieg Anian Rottmüller und Michael Eder

Bayerische Laufzeitung, 7. April 2024

Von Erwin Fladerer

Alle Infos und Ergebnisse hier

Eine Bildergalerie hier

Marek und Rottmüller siegen am Stampfl

Zwei neue Namen haben sich beim gestrigen Stampfl Berglauf in Au am Inn in die Siegerlisten eingetragen. Bei der 38. Austragung gewannen Sarah Marek (WSV Großkarolinenfeld) in 20:57 Minuten und Anian Rottmüller (PTSV Rosenheim) in 15:50 Minuten und trugen sich damit in die ruhmreiche Siegerliste der Veranstaltung ein. Bei Bilderbuchwetter für zahlreiche Zuschauer war es für etwa 300 Läufer und erstmals knapp 20 Walker fast etwas zu warm. Die Lust auf diesen kleine, aber feine Eröffnung der Berglaufszene ist jedoch ungebrochen. Das bestätigten auch die Sieger von früher, unter ihnen der dreifache Gewinner Robert Wimmer aus Bad Endorf, der zusammen mit Freunden und seinem ehemaligen Trainer Manfred Jäger zum Stampf radelte. Als einziger aller bisherigen Sieger war auch der sechsfache Gewinner von 1985 bis 1990 Schorsch Preuß nochmal am Start. Die Streckenrekorde auf der Strecke von 4,2 km und 200 Höhenmeter blieben unangefochten: Julia Viellehner in 17:26 Minuten und John Mooney in 14:48 Minuten.

Hoffmann und Plattner triumphieren beim 4. Alpenplus Ötzi Trailrun Naturns

Benedikt Hoffmann der Ötzi Sunny_Mountain_Trail Sieger (Credits_Sportissimus).

Bayerische Laufzeitung, 6. April 2024

Hoffmann und Plattner triumphieren beim 4. Alpenplus Ötzi Trailrun Naturns

Von Hannes Kröss

Naturns, 6. April 2024 – Sie haben bei der „Hitzeschlacht“ beim diesjährigen Alpenplus Ötzi Trailrun Naturns den kühlsten Kopf bewahrt: Benedikt Hoffmann aus Deutschland und die Österreicherin Anna Plattner (mit neuem Streckenrekord) liefen beim 30 Kilometer langen Sunny Mountain Trail mit 2100 Höhenmetern als Erste über die Ziellinie. Auf der halb so langen Distanz des Naturns Skyrace (1200 hm) feierte mit dem Tierser Daniel Pattis ein Südtiroler einen Heimsieg, während bei den Damen Nina Engelhard aus Deutschland die schnellste Zeit erzielte. Hier purzelten gleich beide Streckenrekorde.   

Es waren sommerliche Verhältnisse, bei denen der 4. Alpenplus Ötzi Trailrun Naturns am Samstag über die Bühne ging. Waren die Temperaturen bei den verschiedenen Starts noch angenehm, so kletterte das Thermometer beinahe im Minutentakt höher und höher. Zu den technischen Schwierigkeiten der beiden Distanzen addierten sich also auch noch die äußeren Bedingungen, die den 540 Teilnehmenden aus 20 verschiedenen Nationen alles abverlangten. Am besten kam beim Sunny Mountain Trail Benedikt Hoffmann aus Stockach in der Nähe des Bodensees mit der ersten Hitze des Jahres zurecht. Weiterlesen

LAUNCH ADIDAS TERREX AGRAVIC SPEED ULTRA

Bayerische Laufzeitung, 5. April 2024

Launch ADIDAS Agravic Speed Ultra

Detailinfos zu den neuen Schuhen

Der adidas TERREX Agravic Speed Ultra verschafft ambitionierten Trailläufer*innen einen zusätzlichen Vorteil auf Ultra-distanzen durch seine innovativen und rennerprobten Technolgien.

  • UVP: 230 €
    • Gewicht: M: 270 g / F: 225 g
    • Zwischensohlendämpfung: 8 mm (Ferse: 38/ Vorfuß: 30)

 

Weiterlesen

Das Berglauf Journal 2024 – Profilierter Mix zum Lesen und Laufen

Bayerische Laufzeitung, 5. April 2024

Das Berglauf Journal 2024 – Profilierter Mix zum Lesen und Laufen

In der Tat: mehr Profil geht nicht. Hochalpine Läufe mit atemberaubenden Bergauf und Bergab haben im neuen Berglauf Journal ebenso Platz wie die Zweifellos auch ihren Reiz besitzenden Läufe im eher sanft-hügeligen Mittelgebirge. Die wus-media-Redaktion um den Fachjournalisten Wilfried Raatz hat einmal mehr auf 240 Seiten Stories, Portraits, Veranstalter Profile und vieles mehr zum Thema Berglauf und Trailrunning platziert.

Berglauf Journal 2024:240 Seiten, 100 Farbfotos, 11,00 Euro, Direktbezug im Internet hier oder über den Buchhandel ISBN 978-3-929071-34-4