Wir stellen Läufer:innen vor

Unter den Vorstellungen: unser Biathlonass Elisabeth Preuß

Bayerische Laufzeitung, 23. Januar 2022

Wir stellen Läufer:innen vor

Unter Tausenden von Läufer:innen erweitern wir unsere Vorstellung von bekannten, aber auch eher unbekannten Läufer:innen – von Hermann Achmüller, Faris Al Sultan und Karl Aumayr bis Ludwig Schürger, Gernot Weigl und Günter Zahn – hier nachzulesen

Bottwartal Marathon freut sich im Herbst 2022 auf DICH

Bayerische Laufzeitung, 22. Januar 2022

Bottwartal Marathon freut sich im Herbst 2022 auf DICH

Halte Dir den 16./16. Oktober 2022 frei – für ein Lauferlebnis beim Bottwartal Marathon.

Und denk an den 15. März 2022. Denn da beginnt die erste Anmeldephase für das große Streckenangebot von Kids bis Ultra. Selbst in Pandemiejahren wie 2021 läuft`s in Steinheim. 1800 erwachsene Finisher bei einer der wenigen Veranstaltungen, 1100 Kinder und Jugendliche beim virtuellen MZ Run&Fun Day. Der Optimismus für ein großes Laufwochenende 2022 ist groß. Alle Informationen gibt es hier

Lockdown, Quarantäne, Pandemie – kein Problem!

Er ist erfolgreicher Ultramarathonläufer, der sich Hitze, Kälte, Gebirge, Dschungeln und starken Höhenlangen gestellt hat. © Martin Paldan

Bayerische Laufzeitung, 19.Januar 2022

Lockdown, Quarantäne, Pandemie – kein Problem!

Sportpsychologe und Extremsportler Dr. Michele Ufer

Neues Jahr, neues Ich! Alle Jahre wieder setzen sich viele Menschen neue Ziele zum Jahreswechsel – und scheitern. War es vor Corona für die Mehrheit schon schwierig, ihre Vorsätze zu erfüllen, macht es die Pandemie für einige nahezu unmöglich. Depressionen, Einsamkeit, Stress und Motivationslosigkeit sind auf dem Vormarsch. Ein erfolgsversprechender Ausweg aus dieser Misere ist die professionelle Unterstützung durch einen Experten. 

Einer der erfolgreichsten deutschen Mentaltrainer ist Dr. Michele Ufer. Der Extremsportler, Coach, Sportpsychologe, Autor und Forscher führt mit seinen selbstentwickelten, mentalen Trainingsmethoden seit 20 Jahren seine Klienten zu ihren Zielen. Michele Ufer ist überzeugt: „Je häufiger mentale Trainingstechniken angewendet werden, wie systematische Emotionsregulation, Arbeit mit inneren Bildern oder Gedankenmanagement, desto resilienter sind die Menschen. Diese Skills sind nicht angeboren und wir alle können sie lernen.“ 

Im InterviewCorona_Michele_Ufer_Interview – erfahren Sie, was Michele Ufer antreibt, wie er Erfolg definiert, welche Strategien er nutzt und welche Pläne er für das neue Jahr hat. Zudem finden Sie dort weitere Hintergrundinformationen zu Dr. Michele Ufer und seinen Tätigkeiten.

Stubaital: Auf der WM-Strecke beim Schlickeralmlauf 2022

Bayerische Laufzeitung, 18. September 2022

Stubaital: Auf der WM-Strecke beim Schlickeralmlauf 2022

Nachdem die Berglauf Masters WM 2021 in Telfes sehr erfolgreich über die Bühne gegangen ist, steht der 33. Internationalen Schlickeralmlauf 2022 in den Startlöchern. Dazu hat sich Andi Stern mit seinem Team wieder etwas Neues einfallen lassen. Erstmals werden alle Bewerbe (Schlickeralmlauf, Kinderläufe, Benefizlauf und Wiesenrun) an einem einzigen Tag ausgetragen, wir haben hierfür den 3. September 2022 gewählt.

Ob beim Hauptlauf, vorbei am malerischen Speichersee und stets die Kalkkögelkulisse im Blickfeld, ob beim Kinderlauf oder dem wunderschönen Wiesenrun, laufen in Telfes ist Genuss pur. Für die Schnellsten stehen wieder tolle Preise inklusive der Geldprämien beim langen Schlickeralmlauf bereit, natürlich haben alle auch wieder die Chance tolle Sachpreise zu gewinnen. Unser Bericht von der WM 2021 im Stubaital hier > Bayerische Laufzeitung 2022 Stubaital

Die Anmeldung ist bereits online, und wer das Stubaital schon im Juli laufend kennenlernen will, vom 30.6. bis 2.7.2022 gibt es im Rahmen des Stubai Ultra Trails zahlreiche Möglichkeiten dazu.

 

Swiss Snow Walk & Run: Wunderschöne Landschaft und traumhafter Ausblick

Bayerische Laufzeitung, 17. Januar 2022

Von Anita Fuchs

Wunderschöne Landschaft und traumhafter Ausblick

Am 18. Swiss Snow Walk & Run vom Samstag in Arosa kamen die 755 gemeldeten Lauf- und (Nordic-)Walkingbegeisterten in den Genuss von absoluten Traumbedingungen. Den «10 Meilen»-Weisshorn Trail gewann ein Weltrekordhalter – der Deutsche Benedikt Hoffmann.

«Grüezi wohl!». «Herzlich willkommen!». «Gratuliere!». «Gute Erholung!» Die freundliche Helferin auf dem Weisshorn begrüsste sämtliche Finisher des «10 Meilen»-Weisshorn Trail und des Weisshorn Speed Trail einzeln, bevor sie ihnen eine Maske für die Fahrt mit der Luftseilbahn zurück nach Arosa aushändigte. Mit ihren netten Worten trug sie wesentlich dazu bei, dass die Läuferinnen und Läufer den Veranstaltern ein gutes Zeugnis ausstellten. Weiterlesen

Thomas Bing gewinnt das 33-km-Rennen mit einer beeindruckenden Leistung

Thomas Bing in Front Newspower.it, Trento, www.newspower.it

Bayerische Laufzeitung, 16. Januar 2022

Thomas Bing gewinnt das 33-km-Rennen mit einer beeindruckenden Leistung

Die Finnin Kati Roivas von Beginn an (33 km) auf Erfolgsspur 
Team Internorm Trentino gewinnt die 23 km Etappe mit Busin und Eriksson
Zweites Rennen an diesem Wochenende in Melag, ein voller Erfolg an einem strahlend schönen Tag 

Ursprünglich plante Gerald Burger für das Jahr 2022 die 2. Auflage von La Venosta am Reschensee. Eine einzigartige Kulisse für die gestrige 100. Etappe der Visma Ski Classics und das heutige Rennen, das auch als Challenger-Etappe auf derselben Strecke gilt. Zu wenig Schnee? Der Schneemangel führte dazu, dass das Rennen kurzfristig nach Langtaufers verlegt wurde, wo die Schneebedingungen ideal waren. Gestern wurde das noch nie dagewesene Format des 10-km-Zeitrennen mit Einzelstart durchgeführt, heute das ‚Open‘, bei dem sich Amateure mit den Athleten der Pro-Teams auf 23 oder 33 km mischten.

Das Wetter und die Sonne spielten am Renn-Wochenende voll und ganz mit: Auch heute wieder ein strahlender Tag mit zwei lebhaften Wettbewerben (23km und 33km) und einem 360°-Panorama das garantiert lange Zeit in Erinnerung bleibt. Zumindest bis 2023, denn auch im kommenden Jahr findet La Venosta wieder in der Ferienregion Reschenpass statt. Weiterlesen

Die Laufgelegenheit beim 1. Indersdorfer Hirschtrail

Bayerische Laufzeitung, 13. Januar 2022

Die Laufgelegenheit beim 1. Indersdorfer Hirschtrail

Es gibt sie doch, die Oasen in der Lauflandschaft 2022. Beim 1. Indersdorfer Hirschtrail darf unter Einhaltung der Coronaregeln und mit begrenzter Teilnehmerzahl am 29. Januar 2022 ein neuer Trail gelaufen werden. Um 13.00 Uhr startet der Schnuppertrail über 3,8 Kilometer mit 65 Höhenmeter, der auch für Nordic Walker (ohne eigene Wertung) geeignet ist. Um 14.00 Uhr findet dann der Trailrun über 9,6 Kilometer und 160 Höhenmeter statt. Start und Ziel an der Grund- und Mittelschule Markt Indersdorf. Gebühr ist bei Abholung der Startnummer in der Mittelschule Markt Indersdorf zu entrichten!  Bitte geltende Coronaschutzmaßnahmen beachten! Derzeit gilt die 2G-Regelung! Bitte Impfnachweis nur digital vorlegen! 

Anmeldungen können hier noch bis zum 23. Januar 2022 erfolgen. Jeder Teilnehmer erhält ein kostenloses Laufpaket mit der neuen Bayerischen Laufzeitung und einem Lauftagebuch.

Swiss Snow Walk&Run- Erfreuliche Meldezahlen in Arosa

Bayerische Laufzeitung, 12. Januar 2022

Swiss Snow Walk&Run- Erfreuliche Meldezahlen in Arosa

Am kommenden Samstag, 15. Januar 2022 findet der 18. SSWR in Arosa statt. Die Wettervorhersagen sagen traumhaftes Winterwetter voraus. Was will man mehr? Noch keine Pläne für den Samstag und Lust mitzumachen? Wir freuen uns über Ihre Onlineanmeldung oder Anmeldung vor Ort.

Über 700 Lauf- und Walkingbegeisterte starten am Samstag beim 18. Swiss Snow Walk & Run in Arosa. «In Anbetracht der Situation ein Riesenerfolg», meint OK-Chef Daniel Durrer – und hofft auf zahlreiche Nachmeldungen. Daniel Durrer ist erleichtert. Wochen-, ja monatelang zitterte er. Kann der Swiss Snow Walk & Run nach einem Jahr Unterbruch wieder stattfinden? Wenn ja, unter welchen Umständen? Licht ins Dunkel brachte am 24. Dezember die vom Kanton Graubünden erteilte Bewilligung. «Dies war das schönste Weihnachtsgeschenk», blickt der Organisationschef des einzigen Winterlaufes auf Schnee in der Schweiz zurück. Nun sieht er sich aber mit einem anderen Problem konfrontiert: der Schneesituation. Allerdings nur betreffend des «10 Meilen»-Weisshorn Trail, wie das Herzstück des Swiss Snow Walk & Run heisst. Die letzten vier der total 16,8 Kilometer, die mit 1185 Steigungs- und 273 Gefällemetern gespickt sind, führen durch unbegangenes und unbefahrenes Gelände, weshalb sie eigens für den Anlass präpariert werden müssen. Und hierfür ist die Schneemenge recht gering. Nichtsdestotrotz kann der «10 Meilen»-Weisshorn Trail dank eines Sonderefforts auf der Originalstrecke durchgeführt werden. «In Angriff nehmen dürfen ihn aber nur top fitte Läuferinnen und Läufer», sagt Daniel Durrer. Weiterlesen

Die guten Vorsätze … beginnen mit dem Anmeldestart für den Landshuter Firmenlauf

Landshut OB Putz beim Startschuss (Foto: AS² Events GmbH & Co. KG in Gründung)

Bayerische Laufzeitung, 11. Januar 2022

Die guten Vorsätze … beginnen mit dem Anmeldestart für den Landshuter Firmenlauf

Jetzt sind sie noch frisch – die guten Vorsätze: mehr Sport treiben, mal wieder etwas mit Freunden unternehmen oder den Zusammenhalt in der Firma stärken. Für all diese Vorhaben kann eine frühzeitige Anmeldung beim Firmenlauf eine beflügelnde Startrampe sein. Denn in diesem Jahr ist der Firmenlauf die ideale Veranstaltung, die Spaß, Teamgeist und Freude am Laufen wieder zu vereinen. Glücksgefühle, Sport und Wirtschaft kommen hier im Freien bei tollem Ambiente zusammen. Ob in Feuerwehrmontur, im Star-Wars-Kostüm oder ganz normal in Sportbekleidung, beim Landshuter Firmenlauf kann jeder auf den Geschmack kommen – auch die Zuschauer. „Die Abendsonne im Gesicht, gute Laune im Gepäck und endlich wieder dieses unbeschreiblich erquickende Gefühl live vor dem Startschuss und nach dem Zieleinlauf. Dies wollen wir wieder ermöglichen“, so die Veranstalterinnen Spies und Stadler. Weiterlesen

Ciaspolada – die erste Oase in der Wettkampf Landschaft 2022

Marco Sturm (Nr. 8) lief in der Spitzengruppe von italienischen und spanischen Schneeschuhläufern mit

Bayerische Laufzeitung, 9. Januar 2022

Von Erwin Fladerer und Rosi Ober

Alle Informationen hier
Eine Bildergalerie hier

Ciaspolada – die erste Oase in der Wettkampf Landschaft 2022

Fondo/I – In der kargen Wüste der Wettkampfszene ist mit der Ciaspolada in Fondo/Trentin eine erste Oase gefunden worden. Der bekannte Schneeschuhlauf konnte mit gut 2000 Teilnehmern mit allen Sicherheitsauflagen durchgeführt werden. Wir waren bei der bereits 48. Auflage der Ciaspolada inklusive der ausgetragenen Europameisterschaften dabei, erlebten ein besonderes Highlight und trafen mit Marco Sturm aus Neuötting einen bayerischen Vize-Europameister M40. Der Veranstaltungsbericht >> 2022 01 Fondo.Ciaspolada